Archiv der Kategorie: /text

Sven

23. Januar 2013

Ich will bloggen! Und irgendwann finde ich bestimmt dann auch endlich mal wieder die Zeit dazu. seufz

Lecker Himbeerkuchen für mich

Ja, obwohl ich eigentlich inzwischen mehr in der Welt von Apple lebe, konnte ich es mir dennoch nicht nehmen lassen, mir mal so einen kleinen Himbeerkuchen zu gönnen – richtig, die Rede ist vom Raspberry Pi. Das gute Stück ist auch inzwischen bereits eingetroffen und sogleich wurde eine SD-Karte der Liebsten annektiert und mit Raspbian “bespielt”. Dies lässt sich auch unter OSX recht einfach bewerkstelligen und nach Zufügung eines kleinen WLAN-Sticks sowie dem betreffenden Stromadapter steht der Kuchen eigentlich soweit fertig für die Erstinbetriebnahme. Dennoch fehlt mir noch das passende Gehäuse, was ich wiederrum erst erhalten kann, wenn ich das Logo für die Seite hier fertig habe, was wiederrum erst fertiggestellt werden kann, wenn ich die Zeit dafür habe. Außerdem fehlt mir, genau, die Zeit dafür, dass gute Stück in Betrieb zu nehmen, abschließend zu konfigurieren und dann als Spiel-/Test-System sowie als kleines Media-Center für einen Monitor, den ich testweise mal im Schlafzimmer aufgebaut habe.
Tja, ich bin also dementsprechend gespannt, was das kleine Ding alles so leisten kann und so stehen verschiedene Test-Szenarien an, u.a. auch mal ein paar Emulatoren zu testen. Ich bin auf jeden Fall gespannt.

Reboot the system

Am 16. September 2008 startete ich ein zweites Mal diesen Blog mit dem Titel “Neues Spiel, Neues Glück?”. Nun, gut zwei Konzeptänderungen, 60 Artikeln (abzgl. der Nonsens-Mini-Artikel) und viel flauer Luft überkam es mich gestern und es wurde sozusagen einmal der Reboot-Knopf gedrückt. Kurzum, Verschieben aller bisherigen Inhalte an andere Stelle, Neuinstallation des WordPress 3.5-Systems und einmal ein Aufräumen/Ausmisten aller bisherigen Lasten wie z.B. den bisher genutzten Plugins. Zusätzlich ist aktuell noch ein Redesign des Logos in Arbeit, dies wird aber wohl erst zu einem etwas späteren Zeitpunkt fertig, weswegen wir vorerst noch mit dem alten auskommen müssen. Ist ja auch nicht so wichtig, kommt ja schließlich auf den Inhalt an?!

Tja, was bedeutet das genau? Erste Anfänge wie ein Posten eines sonderbaren Faschingskostüms, die Dokumentation eines heimischen Büro-Umbaus, all das, was heute eigentlich so gut wie komplett keine Gültigkeit mehr besitzt wird einfach mal über Board geworfen, für mich persönlich archiviert und das “Device” hier mal rebootet. Sozusagen ein kleines Potpourri, ein kleiner Sammeltopf an Fundstücken, Meinungen, Ideen oder was nun einfach mal da so kommt. Vielleicht wird das hier auch einfach so gegen die Wand fahren mit einem grinsenden, glucksenden Lachen in Richtung Elbe (bzw. in diesem Fall den Wänden der Blohm & Voss Docks). Wer weiß das schon? Wen kümmert es im Endeffekt? Es ist hier ja nichts anderes als ein kleines, privates Blog-Projekt, so wie es eigentlich früher mMn erdacht war – das WebLog. Genau, das, was wir sonst bisher in zig SocialNetworks verbreiten, sammeln, auskotzen oder zum Besten geben. Log ich das doch einfach mal hier rein. “Versuch macht kluch” heißt es doch, oder? In diesem Sinne, hisst die Segel, kappt die Taue, auf in Richtung Sturm und lasst Euch treiben von der großen Welle der Ungewissheit mit vollem Rückenwind in Richtung schwarzes Loch. Entweder wirds gefüllt oder es verschlingt.

Und bevor ich nun noch poetisch werde, schließen wir für heute mal ab. In diesem Sinne, Augen zu und durch, denn aller guten Dinge sind ja bekanntlich drei, oder?!